Startseite Curriculum Projekte Presse Galerie
 
Startseite >> Projekte  

JOÃO GOMES - PROJEKTE

Água Viva

Brasilianische Musik spiegelt viele Einflüsse und Stilrichtungen wider. In der Instrumentalmusik spürt man besonders den starken Einfluss des Jazz, und das nicht erst seit der Zeit des Bossa Nova. Der Bossa Nova verhalf der brasilianischer Musik im Ausland zu Anerkennung. Weniger bekannt ist der Choro, die Hauptströmung urbaner Musik in Brasilien.

Choro, ursprünglich ein brasilianisches Äquivalent zur Dixielandmusik, mit der harmonischen Substanz und Form, die von der Romantik bis in die europäische Musik der Jahrhundertwende reicht, würde vielleicht anachronistisch wirken, wäre er nicht tief durchdrungen und verändert von der starken rhythmischen afrikanischen Komponente.

Das Repertoire von Água-Viva (erweitbar bis zu einem Quintett) versucht die Spuren der Vielfalt brasilianischer Musik zu verfolgen. Es umfasst sowohl traditionelle Stücke als auch zeitgenössische Werke.

João Gomes Print-Info (PDF) zum Download » hier

 

 

João Gomes - Sopransaxophon  
João Gomes (Altsaxophon, Sopransaxophon, Querflöte, Windsynthesizer) studierte Musik und Komposition an der Universidade Federal und am Institut Villa-Lobos seiner Heimatstadt Rio de Janeiro. In Rio arbeitete er als Studiomusiker und spielte mit verschiedenen Gruppen zeitgenössische und traditionelle brasilianische Musik.
In den achtziger Jahren kam er als freier Musiker nach Europa, wo er mit zahlreichen brasilianischen Formationen wie Xangô, Zabelê und Yuna, mit lateinamerikanischen Künstlern wie Jaqueline Castellanos, Dom Um Romão und bekannten Jazzmusikern wie Wolfgang Lackerschmid oder Wolfgang Schmidt auftrat, bzw. aufnahm. João Gomes arbeitet zudem als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker und ist seit einigen Jahren auch als Lehrer in Frankfurt tätig.

Alles zu João Gomes [...] >>

Cid de Freitas - Percussion   

Cid de Freitas (Schlagzeug), geboren in Rio de Janeiro, Brasilien, studierte Musik an derUniversität von Rio de Janeiro, spielte mit Edu Lobo, Sivuca, Paulo Moura, João Donato, Rio Jazz Orchestra, Ipanema Sextet. Tour- neen in USA und Brasilien mit Martinho da Vila. 1972/73 tourte er als Percussionist in Europa mit Claude Nougaro u. George Moustaki. 1973/74 Studium an der renommierten École de Batterie Kenny Clarke / Agostini in Paris. Seit 1989 in Deutschland, spielte er mit verschiedenen brasilianischen und Jazz-Bands und lehrt Schlagzeug und Percussion.

Fernando Mattoso  

Fernando Mattoso (Gitarre), geboren in Southampton, übersiedelte im Alter von einem Jahr nach Rio de Janeiro. Zu
seinem 10. Geburtstag erhielt er seine erste Gitarre und wenig später begann er klassische Gitarren bei Antonio
Gomes zu erlernen. Aufgewachsen in Rio hatte Fernando Mattoso stets Kontakt mit Samba, Bossa Nova undChoro und so erwachte im Jahr 2008 sein Interesse Choro zu spielen, und er nahm Unterricht auf der siebensaitigen Gitarre bei Toni Sete Cordas. Es folgten Auftritte mit diversen Samba-Sängern wie z. B. Nelson Sargento. Als Vorbereitung für ein Musikstudium in Deutschland hat sich Fernando bei Adamo Prince mit Musiktheorie, Hörerziehung und Harmonielehre beschäftigt. Seit …. in Deutschland, spielte er bereits mit Diogo Lozza und Wolfgang Meyer.

Água-Viva in der Presse

„Das Trio um den Saxophonisten João Gomes bringt die Klänge seiner brasilianischen Heimat mit. Nicht in der Unmittelbarkeit der ürsprunglichen volksmusikalischen Formen, freilich, sondern in einer kunstmusikalischen Verarbeitung. Den Rahmen setzt der Bebop, die Wiege des modernen Jazz. In einer geschickten Verwebung bindet Gomes brasilianische Traditionen ein, vor allem die Samba. Es ist ganz entschieden komponierter Jazz, den die Musiker aus den Notenblättern heraus spielen; eng bemessen sind die Freiräume zur spontanen Entfaltung: Auf Kosten der musikalischen Vitalität geht das nicht.

Das Trio hält sich streng an den harmonischen Rahmen. Die drei Musiker mittleren Alters verstehen sich prächtig, sie sind bestens aufeinander eingespielt.

Die elektrische Gitarre ist bei Pedro Tagliani ein eher leises Instrument. Auf eine coole Weise swingt er enorm, auch das Melodiespiel ist vom rhythmischen Gespür getragen; noch beim Liefern der Harmonien verschafft sich die Gitarre ein hohes Maß an unaufdringlicher Präsenz.

Der Schlagzeuger und Perkussionist Cid de Freitas legt das rhythmische Fundament mit einer drangvollen und spannungsreichen, dabei wohl kalkulierten Intensität.

João Gomes ist ein bedingungsloser Melodiker. Aus der Souveränität einer fabelhaften Technik entwickelt der klassisch gebildete Musiker ein im allerbesten Sinne unspektakuläres Spiel auf dem Alt- und Sopransaxophon und der Querflöte. Geschmeidigkeit und Fluss verbindet er mit einer Strenge der Form. Auch in den energiebetonten Momenten ist seine Artikulation hell und klar, ein Geschwindigkeitsfanatismus liegt Gomes fern. Die Leichtigkeit der brasilianischen Musik mit einem intellektuellen Ansatz zu verknüpfen gelingt ihm trefflich.”

(Frankfurter Rundschau)

Água-Viva-Flyer downloaden (PDF)

 

Mixed Colours

Eva Kumant (Klavier, Gesang), João Gomes (Saxophone und Querflöte):
Das besondere Duo für eine gelungene Veranstaltung!

Hier treffen zwei professionelle Musiker aus verschiedenen Teilen der Welt aufeinander. Dadurch entsteht eine spannende Mischung aus musikalischen Farben; bekannte und beliebte Songs, interpretiert in ganz eigenem Stil. Beide Künstler arbeiten seit Jahren im Musikbusiness und sind mit den Abläufen der Veranstaltungen vertraut: Der Brasilianer João Gomes und die Deutsche Eva Kumant verfügen über ein umfangreiches Repertoire an Hintergrund, Easy Listening und Dinner Musik, das jeder Veranstaltung, egal ob Gala, Vernissage, Empfang, Eröffnung oder Messe gerecht wird und jedem Event eine besondere Note verleiht.

Mixed Colours 

 
Eva Kumant  
Eva Kumant  (Piano, Keyboards, Gesang) ist studierte Musikwissenschaftlerin, Entertainerin , Instrumentalsolistin und Musikpädagogin. Ihr Studium hat sie an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main absolviert mit dem Abschluss „Magister der Musikwissenschaft“. Schon während des Studiums zeigte sich die Vielseitigkeit der Musikerin. Sie arbeitete nicht nur als Solistin und Entertainerin, sondern sammelte Erfahrung in verschiedenen Musiksparten und Gruppen wie Big Band, Combos, Trios. Eva Kumant kann zahlreiche Engagements und Referenzen sowohl als Pianistin und Sängerin als auch Show-Künstlerin aufzählen.
Erfolge: 1989 Platz 1 bei der Talentbörse Mainz i. d. Sparte "Instrumentalsolistin“, 1999 Fachmedienpreis in der Sparte Jazz.

Homepage von Eva Kumant [...] >>

 

João Gomes - Sopransaxophon  
João Gomes (Altsaxophon, Sopransaxophon, Querflöte, Windsynthesizer) studierte Musik und Komposition an der Universidade Federal und am Institut Villa-Lobos seiner Heimatstadt Rio de Janeiro. In Rio arbeitete er als Studiomusiker und spielte mit verschiedenen Gruppen zeitgenössische und traditionelle brasilianische Musik.
In den achtziger Jahren kam er als freier Musiker nach Europa, wo er mit zahlreichen brasilianischen Formationen wie Xangô, Zabelê und Yuna, mit lateinamerikanischen Künstlern wie Jaqueline Castellanos, Dom Um Romão und bekannten Jazzmusikern wie Wolfgang Lackerschmid oder Wolfgang Schmidt auftrat, bzw. aufnahm. João Gomes arbeitet zudem als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker und ist seit einigen Jahren auch als Lehrer in Frankfurt tätig.

Alles zu João Gomes [...] >>

<João Gomes Print-Info (PDF) zum Download » hier

... und so urteilt die Presse über Eva Kumant:

„Die studierte Musikerin unterhielt unter dem Motto „Music is my Life“ ihr Publikum mit einer vollen stilistischen Bandbreite und beschränkte sich nicht nur darauf, das elektronische Klavier anzuschlagen, sondern ließ sich von der Rhythmusgruppe bei ihrem ausdruckstarken Gesang begleiten. Mit ihrer guten Laune, die sie dabei versprühte, steckte sie das Publikum an, das zu Beginn eher spärlich war, aber mit Fortschreiten des Abends das ganze Lokal füllte. Mit ihrer gut ausgebildeten Stimme in tiefere Tonlage fand besonderes ihre Version der „Sieben Brücken“ von Peter Maffay großen Anklang.“

Frankfurter Neue Presse

„Highlight der Veranstaltung war Eva Kumant. Erst einmal sah sie außergewöhnlich attraktiv aus. Zweitens ist sie ein außergewöhnliches musikalisches und darstellerisches Talent. Das hat sich auch bei ihrer Berufswahl niedergeschlagen, Sie ist Musiklehrerin.

Wetterauer Anzeiger

„Höhepunkt zu späterer Stunde war die abwechslungsreiche Gesangs- und Instrumentalshow von Eva Kumant.“

Bürstädter Zeitung

„Doch, das Highlight des Abend sollte noch kommen... Die rassige, hochtalentierte Blondine versetzte den Staufersaal in wenigen Minuten in einen Hexenkessel...“

Wochenkurier Wiesloch

 

Trem Mineiro

Latin Groove Trio

Das Projekt "Trem Mineiro", eine Zusammenarbeit des Schlagzeugers Remo "Kiko" Di Rocco mit dem Saxophonisten und Flötisten João Gomes und dem Gitarristen Sebastian
Schönfels lässt das magische Flair bester brasilianischer Musik auf der Bühne entstehen. Vibrierende Rhythmen, ausgefallene Harmonien, bewegende und spannende Melodien vereint mit großer Improvisationsfreude zeichnen das Repertoire des Trios aus. Es enthält eigene Kompositionen und erfüllt das Spektrum verschiedener Stilrichtungen wie Samba, Bossa Nova, Baião, Xaxado und Choro und mündet in einer Fusion, die heute als
Brazilian Jazz bekannt ist. Die Besetzung ist geeignet für kleine und mittelgroße Locations. Aber "Trem Mineiro" bietet alle Zutaten und Qualitäten und die volle Intensität, die man auch von brasilianischen größeren Formationen erwartet. "Trem
Mineiro" eröffnet die Möglichkeit, Brasilien näher zu kommen.

João GomesJoão Gomes (Altsaxophon, Sopransaxophon, Querflöte, Windsynthesizer) studierte Musik und Komposition an der Universidade Federal und am Institut Villa-Lobos seiner Heimatstadt Rio de Janeiro. In Rio arbeitete er als Studiomusiker und spielte mit verschiedenen Gruppen zeitgenössische und traditionelle brasilianische Musik.
In den achtziger Jahren kam er als freier Musiker nach Europa, wo er mit zahlreichen brasilianischen Formationen wie Xangô, Zabelê und Yuna, mit lateinamerikanischen Künstlern wie Jaqueline Castellanos, Dom Um Romão und bekannten Jazzmusikern wie Wolfgang Lackerschmid oder Wolfgang Schmidt auftrat, bzw. aufnahm. João Gomes arbeitet zudem als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker und ist seit einigen Jahren auch als Lehrer in Frankfurt tätig. Alles zu João Gomes [...] >>

 

Marcos GutierrezRemo "Kiko" Di Rocco (dr)

Remo "Kiko" Di Rocco, (Drums, Percussion und Vocals) ist in Santos, im brasilianischen Staat São Paulo geboren. Während seiner über 40 Jahre dauernden musikalischen Karriere sammelte er Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen
unter anderem an der Seite von Hermeto Paschoal und César Camargo Mariano. Er begleitete Sänger wie Agnaldo Rayol, Caubi Peixoto, Wilson Simonal, Elza Soares, Miltinho und Jair Rodrigues. Gleichzeitig arbeitete Kiko di Rocco als Produzent und künstlerischer Leiter von Shows und gründete seine eigene Agentur "Rocco-Productions & Events". Seit 2008 ist er Schlagzeuger und Manager der Gruppe "Alô Brasil" die zahlreiche Auftritte in ganz Europa und Nordafrika vorweisen kann. Mit seinem Talent und seinen Fähigkeiten bringt er brasilianische Musik mit höchstem Niveau auf die Bühne.

Alex PapaSebastian Schönfels (guit)

geboren in Chemnitz, begann im Alter von 15 Jahren mit dem Gitarrenspiel. Er lebte in Berlin und Los Angeles wo er an der LA Music Academy u.a. mit Frank Gambale, Jeff Richman, Dave Pozzi, Michael Shapiro studierte und auch zum ersten Mal in Kontakt mit brasilianischer Musik kam. Dies führte ihn kürzlich nach Brasilien, wo er weitere Erfahrung mit dem weiten Spektrum brasilianischer Musik sammeln konnte. Seit einigen Jahren ist er in Frankfurt zuhause, spielt in verschiedenen Jazz- und Latin- Formationen, leitet seine eigenen Projekte und arbeitet als Lehrer an verschiedenen Musikschulen.

» Sebastian Schönfels auf myspace.com

Images

Das Duo Images bietet ein Programm mit farbenreichen Varianten aus Latein-amerikanischer Folklore und Jazz. Die authentischen Wurzeln afro nord-amerikanischer und afro-brasilianischer Musik werden durch das Duo (bis Quartett erweitbar) jazzharmonisch aufbereitet. So wird bei jedem Konzert der Vollblutmusiker Joey Becker (BRD, Basses), João Gomes (Brasilien / Alt- und Sopran Saxophon und Flöte), neues entwickelt, neu gestaltet und verschmolzen. Das ist der Grund warum das Duo Images so frisch und lebendig daherkommt, sich immer wieder neu erfindet und dabei stets das Publikum begeistert.

 

Duo Images 

 
Joey Becker (basses)  
Joey Becker  (basses) Musikpädagoge und E‐Bassist, Jahrgang 1976, lebt und arbeitet als Musiker und Instrumental-pädagoge in Wiesbaden. Als Bassist wirkte er bereits in verschiedensten Projekten von Big Band über Chorbegleitung bis hin zu Rockbands und kammermusikalischen Ensembles mit. Sein musikalischer Schwerpunkt liegt heute bei kleinen Besetzungen, in welchen er seine Liebe zu verschiedenen Spielarten des modernen Jazz nachgeht. Zu hören ist er meist auf 6saitigen E‐Bässen, bundiert und fretless, sowie einem 5saitigen Akustikbass.

Homepage von Joey Becker[...] >>

 

João Gomes - Sopransaxophon  
João Gomes (Altsaxophon, Sopransaxophon, Querflöte, Windsynthesizer) studierte Musik und Komposition an der Universidade Federal und am Institut Villa-Lobos seiner Heimatstadt Rio de Janeiro. In Rio arbeitete er als Studiomusiker und spielte mit verschiedenen Gruppen zeitgenössische und traditionelle brasilianische Musik.
In den achtziger Jahren kam er als freier Musiker nach Europa, wo er mit zahlreichen brasilianischen Formationen wie Xangô, Zabelê und Yuna, mit lateinamerikanischen Künstlern wie Jaqueline Castellanos, Dom Um Romão und bekannten Jazzmusikern wie Wolfgang Lackerschmid oder Wolfgang Schmidt auftrat, bzw. aufnahm. João Gomes arbeitet zudem als Komponist, Arrangeur und Studiomusiker und ist seit einigen Jahren auch als Lehrer in Frankfurt tätig.

Alles zu João Gomes [...] >>

<João Gomes Print-Info (PDF) zum Download » hier

 

João Gomes - Logo

SAXOPHON & QUERFLÖTE KOMPOSITION & ARRANGEMENT

IMPRESSUM

Adresse

+49 17654405221

Noten von João GomesNoten


Veranstalter, Agenturen etc. können Demo-CD und Links zu Hörproben anfordern.
Kontakte siehe IMPRESSUM.


PressKit (PDF) hier PressKit

Facebook  myspace.com  SoundCloud  Soundcloud  YouTube

View João Gomes's LinkedIn profile BackstagePro

João Gomes ist
PERFORMING ARTIST
und spielt mit Blättern und Mundstücken von

HAFTUNGSAUSSCHLUSS & DATENSCHUTZERKLÄRUNG:

Haftung & Datenschutz

   
STARTSEITE | CURRICULUM | PROJEKTE | PRESSE | WORKSHOP | DIDAKTIK | GALERIE | NACH OBEN  

© Copyright 2010 by João Gomes | Layout: Klaus Herkner